Krankheiten beim Axolotl

Krankheiten beim Axolotl

Wichtig!!!

Krankheiten:

Wie bei Lebewesen so üblich, können auch Axolotl mal krank werden, jedoch ist das bei guter Haltung selten der Fall. Tiere in menschlicher Obhut erkranken seltener als ihre in natürlicher Umgebung lebenden Artgenossen. Ursache dafür ist, dass frei lebene Tiere häufiger mit Parasiten in Kontakt kommen, öfter nicht ausreichend ernährt oder stärker von wechselnden Umgebungsbedingungen betroffen sind. Erkranken in Gefangenschaft gehaltene Tiere doch, sterben sie aber weitaus schneller als im Freiland lebende. Ein deutliches Anzeichen für eine beginnende Erkrankung ist z.B. dass die Futteraufnahme eingestellt wird.

Auf den folgenden Unterseiten geben wir einen Überblick und Informationen zu schlechten Haltungsbedingungen, dem Chytridpilz und allgemeinen Pilzinfektionen, Bakterieninfektionen, Parasitenbefall und Beschreibungen zu Probenentnahmen.

Daher empfehlen wir bei akuten Fragestellungen die Kontaktaufnahme im Forum unter www.axolotlforum.de

Hinweis zu Befundungen:
Seit vielen Jahren befindet sich die Krankenbetreuung des Axolotlforums in enger Abstimmung mit dem Veterinärlabor Exomed, da hier die Befundungen in optimaler Weise durchgeführt werden und die Kommunikation mit unseren Krankenbetreuerinnen und Betreuern sehr zuverlässig und partnerschaftlich verläuft. Aus guten Gründen heraus empfehlen wir daher dieses Labor!